Wie komme ich vom Kopf ins Herz
Bewusstsein,  Ganz persönlich,  Gespräche mit Josephine,  Meditation,  Stille

Wie komme ich vom Kopf ins Herz?

Ein Text für dich ganz unabhängig von Yoga.

Zuerst lass dir gesagt sein, dass du auf diese Antwort keine logische oder rationale Antwort finden wirst. Und es geht auch gar nicht wirklich darum, vom Kopf ins Herz zu kommen. Es geht vielmehr darum, zwischen Kopf und Herz eine Verbindung herzustellen.

Jeder von euch braucht Kopf und Herz. Und es ist immer wichtig, zwischen beiden die Balance zu halten. Der Kopf und seine ganzen Gedanken sind genauso wichtig und richtig, wie das Herz mit seinen Gefühlen. Nur wenn beides zusammen eine Einheit ergibt, ist wahre Entfaltung und Bestimmung möglich.

Verurteile dich nicht, wenn du bisher und im Moment dich noch oft im Kopf zu befinden scheinst. Das ist in Ordnung. Bleibe genauso bei dir, wenn das Außen dir sagt, dass du mehr vom Kopf ins Herz gehen solltest. Niemand sieht wirklich, wo du dich gerade befindest und jeder kann immer nur von seinem eigenen Standpunkt ausgehen.

Höre in dich hinein, was erklingt in dir? Wo nimmst du deinen Kopf wahr, wo dein Herz? Wie fühlt sich beides für dich an, wie sieht es aus?

Sehr wahrscheinlich wirst du einen gewissen Unterschied wahrnehmen und das ist gut und richtig so. Schau dir beides ganz in Ruhe für dich an, fühle weiter rein und lausche. Stelle dir vor, dass beide Elemente zu einer Form werden, je mehr du ihnen Aufmerksamkeit schenkst. Wie sehen sie aus? Atme tief ein und aus, während du deinen Kopf und dein Herz in ihrer Form wahrnimmst. Alles darf sein, alles ist in Ordnung. Kannst du die feinen Unterschiede erkennen? Und kannst du neben den Unterschieden auch die Gemeinsamkeiten erkennen? Jene Gemeinsamkeiten, die beide eine Einheit sein und werden lassen? Jene Elemente, die über die einzelne Form hinausgehen und sich mit der jeweils anderen verbinden? Bei manchen von euch mögen diese Verbindungen nur ganz vage und unscheinbar sein. Seid euch jedoch gewiss, dass diese Elemente in ihrer Natur stark und kraftvoll sind. Sie verlieren nur im Laufe der Zeit immer mal etwas an Schein und Farbe, doch niemals an der ihr innewohnenden Energie.

Und diese Energie, diese Kraft und Stärke kannst du in dir und für dich wieder erwecken. Den ersten Schritt bist du gerade gegangen. Spürst du schon, wie die Verbindungen beginnen, wieder stärker und farbiger zu werden? Wie du die gemeinsamen Elemente wieder mehr wahrnehmen kannst? Gib dir Zeit, sie sind da, jetzt und sie sind es schon immer gewesen. Atme noch ein paar Momente tief ein und aus. Genieße das Gefühl, dass du jetzt weißt, dass es schon immer eine Verbindung zwischen deinem Kopf und deinem Herz gegeben hat und diese jede Sekunden existiert. Nehme noch einmal das wunderbare Gefühl wahr, dass du für dich jetzt erfahren hast, dass du die Verbindung wieder stärken und erweitern kannst. Dass beides, Kopf und Herz, von großer Wichtigkeit sind und jedes Element beider Teile sein Platz hat und haben darf.

Lass beides sein, deinen Kopf und dein Herz. Öffne dich beiden Teilen und seinen einzigartigen und verbindenden Elementen. Sie sind die Struktur deines Seins, im Wesen rein, kraftvoll und jedes auf seine Weise unheimlich wertvoll.

Bildnachweis: Freepik – 1055079

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.